Herren I können deutlich mehr als hoch und weit, siegen verdient gegen Altenerding und bleiben damit Dritter – Herren II verlieren gegen den SV Wörth

Herren I – In der 1. Halbzeit war aus Sicht von Isen nicht viel zu holen und man lag zurecht mit 0:1 zurück. Die 2. Halbzeit brachte dann alles mit, was Fußball so zu bieten hat, Tore, Emotion und leider auch unschöne Seiten. Isen kam besser aus der Halbzeit und die Umstellung von Trainer Daniel Stangl zeigte sofort Wirkung. Jonas Adams der jetzt ganz nach vorne geschoben wurde, ging sofort bissig in die 2 Kämpfe und erkämpfte somit für Isen immer wieder Bälle noch im Aufbau der Altenerdinger und riss mit seinem Einsatz die ganze Mannschaft mit. In der 54. Minute dann der verdiente, wenn auch vielleicht etwas überraschende Ausgleich durch Marc Obermeier. Nach einem starken Ballgewinn von Jonas Adams, steckte Daniel Stangl geschickt den Ball auf Marc Obermeier durch, der die Kugel im Tor der Altenerdinger versenkte. Nur 2. Minuten später holte Isen einen Freistoß ca. 18m vor dem Tor heraus. Alexander Fischer legte sich den Ball zurecht und traf mit einem sehenswerten Freistoß zum 2:1 für Isen. Jetzt hatten die Isener endgültig mental und durch Kampfbereitschaft das Oberwasser und machten weiter Druck auch wenn Altenerding spielerisch die besseren Lösungen zeigte aber nicht umsetzen konnte. Einsatz und Wille von Isen wurden dann in der 59. Minute durch einen strittigen Elfmeter belohnt. Marc Obermeier legte sich den Ball auf den Punkt und erzielte unter dem Jubel der Isener Fans mit einem souverän verwandelten Elfmeter das 3:1. Jetzt bekam das Spiel Emotionen aber auch unschöne Seiten und so spuckte ein Altenerdinger mehrmals einen Isener Spieler an, dass vom Schiedsrichter jedoch ungeahndet blieb, da er nicht auf der Höhe des Geschehens war. Dazu kamen dann auch Emotionen und tumultartige Szenen mit ausgetauschten Nettigkeiten neben dem Platz. Schade für das Spiel. In den Schlussminuten dann die endgültige Entscheidung durch Daniel Stangl, der erst zwei Altenerdinger schlecht aussehen lässt, im Anschluss den Torwart noch ausspielt und zum 4:1 einschob. Tja Isen kann eben nicht nur hoch und weit, so wie in den überheblichen Vorworten von Altenerdings Trainers in der Zeitung zu lesen war, sondern spielt Fußball. Nach dem 4:1 ließ sich dann auch ein Isener Spieler, der sich zuvor nicht nur nette Worte von außen anhören durfte dazu hinreißen nicht die beste Seite zu zeigen und bot den Altenerdinger Fans an sich nach der Partie in der Siegerkabine gerne ein Autogramm abholen zu können. Tja ein Spitzenspiel mit allen Facetten des Fußballes eben.

Toller Erfolg Jungs – Weiter so aber immer fair bleiben und sich nicht auf das Niveau Anderer herunterziehen lassen.

 

Herren II – Leider konnten unsere Jungs im Topspiel nicht bestehen und mussten sich dem stärkeren Gegner aus Wörth zurecht mit 0:2 geschlagen geben. Trotz der Niederlage steht man mit einem Spiel weniger auf einem guten 5. Tabellenplatz. Kommenden Sonntag wird es wichtig sein in Eichenried zu bestehen, um weiter mit der unteren Tabellenhälfte nichts zu tun zu haben. Viel Erfolg dabei Jungs – weiter so.

 

Glückwunsch an beide Teams – Weiter so, die Ziele der Saison fest im Blick!!!

Eure Abt. Leitung

 

!!! Gemeinsam samma stärker - TSV Isen - da samma dahoam !!!

 

 (hk)

#tsvisen, #fussballisen, #team, #Gemeinschaft, #aklasse, #bklasse, #iseninfos, #isen, #jugendfussball, #kreisklasse

 

 

 

Anbei die Berichte des Münchener Merkurs
Verwendete Quelle: Erdinger / Dorfener Anzeiger

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Jetzt Mitglied werden und für eine unserer Sportarten anmelden! 

Postanschrift:

TSV Isen von 1909 e.V.,
Postfach 1116, 
 84420 Isen


mit freundlicher Unterstützung :

 


Initiale Website Gestaltung: www.mekki.biz