Herren I gewinnen mit Einsatz und Wille 2:1, Herren II verlieren wieder wichtiges Spiel im Abstiegskampf

Herren I – Unsere Herren I zeigten gegen den FC Inning von Anfang an einen engagierten Auftritt und ließen Inning kaum ins Spiel kommen. Der FC Inning verteidigte jedoch sehr kompakt und machte es damit für die Isener Herren sehr schwer einen Weg durch die Abwehrreihen zu finden. Das Spiel fand quasi auf ein Tor statt, jedoch konnte sich der Gegner mit fortlaufender Zeit immer öfter mal etwas Luft durch Konterversuche schaffen und kam auch zu der einen oder anderen Ecke. Die Herren versuchten alles, wobei sie dabei sehr rechtslastig agierten. Die einzige 100%-ige Chance für Isen in der 1. Halbzeit vergab dann leider Alex Fischer freistehend mit einem Volleyschuss aus ca. 11 Metern und so ging man mit 0:0 in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit passierte dann gleich zu Beginn (47.), das vor dem man sich selbst gewarnt hatte und der FC Inning konnte sich im Spielaufbau der Isener den Ball erobern und setzte einen blitzschnellen Konter aus dem Nichts in das 0:1 für die Gäste um. Die Isener standen kurzzeitig etwas neben der Spur und ließen dem Gegner etwas mehr raum und machten Abspielfehler. Hier hielt dann Isens Gaoli Dobrev Zlatko die Herren das ein oder andere Mal mit guten Paraden im Spiel. Im Großen und Ganzen blieb es jedoch weiter ein Spiel auf ein Tor, nämlich das der Inninger. In der 77. Minute dann endlich der verdiente Ausgleich durch Stangl Daniel, der nach toller Vorarbeit von Jonas Adams, die Flanke von links am Fünfer souverän annahm und zum 1:1 einschob. Jetzt kehrte der absolute Wille in die Mannschaft zurück und man spielte wieder wie man angefangen hatte und lies Inning kaum noch Luft zum Atmen. Man musste sich jedoch dann bis zur 90-igsten Minute gedulden, bis Marc Obermeier einen tollen Freistoß von Andi Oberprieler ans Kreuzeck mit dem Kopf mit dem eisernen Willen zum groß umjubelten 2:1 über die Linie drückte.

Ein ganz wichtiger Sieg, um weiter um den Relegationsplatz mitspielen zu können, denn ein Unentschieden oder gar eine Niederlage hätte Hörgersdorf davonziehen lassen. So stehen jetzt nächste Woche eine wichtige und schwere Auswärtsaufgabe bei Altenerding II an, bevor dann der Heimderbyknaller gegen den TSV St. Wolfgang ansteht.

 

Herren II – Unsere Herren II können weiter keine Punkte holen und stehen nach der nächsten Niederlage nun auf dem letzten Tabellenplatz. Man stand zwar anfangs gut und eigentlich ergaben sich auf beiden Seiten keine großartigen Chancen. Wörth bekam jedoch in der 15. Minute einen Freistoß in 20 Metern Entfernung, den sie gleich zur Führung nutzten. 20 Minuten später dann noch ein sehr fragwürdiger Elfmeter für die Gegner, der zum 0:2 Rückstand führte. In der 39. Minute dann ausgleichende Gerechtigkeit und auch Isen bekam einen diskussionswürdigen Elfmeter zugesprochen, den Tom Deuschl zum Anschlusstreffer verwandelte. In der zweiten Halbzeit kämpften unsere Herren II zwar tapfer aber man konnte einfach erkennen, dass keine eingespielte Mannschaft auf dem Platz steht und man ohne Training einfach keine Leistung auf den Platz bringen kann. Zu viele Fehlpässe und Missverständnisse führten zu keinen zwingenden Chancen. Der Gegner nutzte dann in der 84. Minute eine Unachtsamkeit zum entscheidenden 1:3 für Wörth.

Für unsere Herren II wird es jetzt sehr schwer den Klassenerhalt zu schaffen, denn sie können nur noch Punkte retten, die sicher nicht leicht zu holen sind in den letzten beiden Spielen gegen Finsing und Ottenhofen. Da hilft nur endlich 2 Wochen ordentlich trainieren und sich nochmal vollgas reinhauen, schließlich hat man schon mal geschafft Finsing zu schlagen und auch Ottenhofen kann mit Willen bezwungen werden.

 

!!! TSV Isen da samma dahoam !!!

 

(hk)

 

 

Anbei die Berichte vom im Münchener Merkur
Verwendete Quelle: Erdinger / Dorfener Anzeiger

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Jetzt Mitglied werden und für eine unserer Sportarten anmelden! 

Postanschrift:

TSV Isen von 1909 e.V.,
Postfach 1116, 
 84420 Isen


mit freundlicher Unterstützung :

 


Initiale Website Gestaltung: www.mekki.biz